Home Aktuelles Stadt verschickt „Festsetzungsinformationen“ zu Niederschlagswassergebühr

Stadt verschickt „Festsetzungsinformationen“ zu Niederschlagswassergebühr

von Willich erleben
Abwasser Stadt Willich

Aktuell gehen bei der Stadt Willich die sogenannten „Festsetzungsinformationen“ in die Post. Dabei handelt es sich um Informationsschreiben, aus denen hervorgeht, welche Grundstücksfläche künftig bei der Berechnung der Niederschlagswassergebühr zugrunde gelegt wird.

Zusammengefasst: Der Abwasserbetrieb der Stadt lässt die überbauten und befestigten Flächen privater und öffentlicher Grundstücke durch einen Dienstleister (Firma GUD aus Dresden) überprüfen, um anschließend Berechnungsgrundlagen für die Niederschlags-Wassergebühr zu aktualisieren. Grundstückseigentümer hatten im letzten Jahr einen Auskunftsbogen erhalten, um Angaben zu den vorher per Luftbildauswertung ermittelten, überbauten und befestigten Flächen und zu der Ableitungsart des Niederschlagswassers auf ihren Grundstücken zu machen.

Dieses Verfahren ist inzwischen abgeschlossen, und in einem letzten Schritt kommen jetzt die „Festsetzungsinformationen“ – damit erhalten die betroffenen Grundstückseigentümer und Eigentümerinnen nun letztmalig die Möglichkeit, die beabsichtigte Veranlagungsfläche auf ihrem Grundstück zu überprüfen und Angaben zu erforderlichen Ergänzungen und Korrekturen zu machen.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X