Lesenswertes in schrägen, aber darum auch kreativen Zeiten: Die städtische Bibliothek im Brauhaus (BiB) an der Hochstraße in Schiefbahn bietet ab Dienstag, 12. Januar, einen Abholservice für Medien an, da sie wegen des Lockdowns mindestens bis zum 1. Februar geschlossen bleiben muss.

Alle ausgeliehenen Medien wurden automatisch bis zum 9. Februar verlängert, so Leiterin Katrin Hufschmidt: „Per Mail oder Telefon können Medien vorbestellt werden, die dann zu einer vorher vereinbarten Zeit von den Kundinnen und Kunden abgeholt werden können.“

Für Bestellungen ist die BiB telefonisch montags bis donnerstags zwischen 9.00 und 16.00 Uhr zu erreichen, freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr. Die Terminabsprache zur Abholung erfolgt dann individuell. Per Mail kann rund um die Uhr bestellt werden. Für die Bestellung benötigt das BiB-Team die Benutzernummer, den Namen, eine Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

„Wir als BiB-Team freuen uns sehr, dass uns die neue Coronaschutzverordnung die Möglichkeit gibt, wenn auch eingeschränkt wieder für unsere Kundinnen und Kunden da zu sein“, so Hufschmidt. Gut 300 neue Medien stehen übrigens zusätzlich zur Ausleihe bereit. Darunter sind Romane, auch auf Englisch, Kinder- und Jugendbücher und viele Ratgeber aus den unterschiedlichsten Bereichen. Möglich wurden die überplanmäßigen Neuanschaffungen durch die Förderung des Landes NRW. Die BiB hat Fördermittel zur Neumöblierung des Hauses beantragt und bewilligt bekommen, darunter auch Gelder für Medien. Die Neumöblierung wird voraussichtlich ab März starten.