Grund zur Freude bei der Stadtbibliothek „Bibliothek im Brauhaus“: Die Stadt Willich hat Fördermittel des Landes genehmigt bekommen, mit der die Modernisierung der BiB an der Hochstraße in Schiefbahn gefördert wird – und es geht los. „Nicht nur, dass neue Medien angeschafft werden konnten, die BiB bekommt auch eine neue Möblierung und ein neues Design!“ freut sich Leiterin Katrin Hufschmidt.

Der Aufenthalt in den Räumen der Bibliothek soll noch angenehmer werden: Neue Sitzmöglichkeiten, neue Regale und auch die von vielen Kindern gewünschten Sitzsäcke für die Kinderbücherei werden Wirklichkeit. Hufschmidt: „Unsere Kundinnen und Kunden sollen sich in der BiB wohl fühlen, egal ob sie sich nur kurz aufhalten, hier eine Zeitschrift lesen, arbeiten oder in kleiner Runde spielen möchten.“ Geld fließt auch in Technik: Die Lichtsituation in allen Räumen wird verbessert, was ja auch einer der Kundenwünsche war. Schließlich wird das Fenster im „Romanbereich“ erneuert.

Wermutstropfen: Um die Neumöblierung und die anderen Arbeiten durchführen zu können, muss die BiB für drei Monate schließen, vom 1. März bis voraussichtlich Ende Mai, wenn alle Arbeiten im Zeitplan ausgeführt werden können. Die Wiedereröffnung ist dann für den Juni geplant, wenn die Corona-Situation es denn dann zulässt. Hufschmidt: “Wir als BiB-Team wissen, dass wir unseren Kundinnen und Kunden damit viel zumuten, besonders da sich diese Schließung direkt an den langen Lockdown anschließt. Gerne hätten wir noch einmal vor der Neugestaltung geöffnet, damit alle sich mit Medien eindecken können – aber leider lässt sich dieser Wunsch eben nicht verwirklichen.“

Bis zur Schließung gibt’s noch zwei Möglichkeiten, sich noch mit Lesestoff einzudecken: der Abhol- und Rückgabeservice der Stadtbibliothek läuft bis Ende Februar weiter. Bis Samstag, 27. Februar, können weiterhin Medien per Telefon, E-Mail oder Reservierung im Online-Katalog bestellt und zu einem festgelegten Termin in der BiB abgeholt werden. Alle ausgeliehenen Medien werden dann automatisch bis zur Wiederöffnung verlängert, so dass sich niemand um Leihfristen Sorgen zu machen braucht. Dieser Service kann leider während der Schließungszeit nicht angeboten werden, da die Medien während des Umbaus an einem anderen Ort gelagert werden müssen.

Eine weitere Alternative, an Medien zu kommen, stellt die Ausleihe von Medien der Öffentlichen Kirchlichen Büchereien in Anrath, Neersen, Schiefbahn und Willich dar. Alle, die einen Medienausweis der Stadtbibliothek besitzen, können damit auch die kirchlichen Büchereien nutzen. Während des Lockdowns werden dort auch Abholservices angeboten. Informationen dazu gibt es auf den Internetseiten der jeweiligen Bücherei.

Auch während der Schließung ist die Stadtbibliothek telefonisch und per E-Mail zu erreichen. Gerne hilft das BiB-Team bei Fragen, auch zur Onleihe, weiter. Über den Fortgang der Arbeiten im Haus können sich Interessierte über den neuen Newsletter der Bibliothek auf dem Laufenden halten. Dieser Newsletter kann ab 16. Februar auf der Internetseite der Stadt Willich www.stadt-willich.de (unten rechts auf der Seite) bestellt werden.