Es wird wieder gestadtradelt

Stadtradeln Stadt Willich

Der Countdown läuft: Am Sonntag, 22. Mai, startet der dreiwöchige Aktionszeitraum zum Stadtradeln 2016 in Willich. Bis zum 11. Juni gilt es dann, so viele Kilometer wie möglich für den Klimaschutz zu erradeln, denn jeder Fahrradkilometer vermeidet im Vergleich zur Autofahrt etwa 140 Gramm CO2.

Alle Willicher Bürgerinnen und Bürger, aber auch Schulklassen, Vereine, Organisationen oder Unternehmen sind aufgerufen, sich einem bestehenden Team anzuschließen oder eigene Teams zu bilden: Zwei sind schon ein Team.

Die Auftaktveranstaltung findet beim Anrather Brunnenfest am 22. Mai statt, Klimamanager und Aktions- Koordinator Marcel Gellißen lädt alle Interessierten an den offiziellen Stadtradeln-Stand ein.

Während der dreiwöchigen Aktionsphase erfasst jeder die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer. Die Erfassung kann auf verschiedene Arten erfolgen:

  • im Internet unter www.stadtradeln.de in einem Online-Radelkalender, einer internetbasierten Datenbank zur Erfassung der Radkilometer
  • direkt mit dem Smartphone über die Stadtradeln-App
  • manuell per Kilometer-Erfassungsbogen für jede Woche des Aktionszeitraumes

Der Online-Radelkalender zur Erfassung der gefahrenen Kilometer ermöglicht dabei auch schul- oder firmeninterne Vergleiche. So können beispielsweise mehrere Klassen einer Schule oder aber auch ganze Schulen „gegeneinander“ antreten und versuchen, jeweils möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Übrigens müssen die Teammitglieder nicht gemeinsam unterwegs sein, nur die Kilometer werden gemeinsam gewertet.
Als Preise winken dieses Jahr unter anderem qualitativ hochwertige Fahrradtaschen der Firma Ortlieb in einem exklusiven Design. Außerdem wird mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Willich unter allen aktiven Teilnehmern als Hauptgewinn ein schickes Markenfahrrad verlost.

Die Anmeldung ist unkompliziert und jederzeit online unter www.stadtradeln.de möglich. Nach der Anmeldung können die geradelten Kilometer im Online-Radelkalender erfasst werden; via Smartphone und die entsprechende Stadtradeln-App (Android/iOS) können ebendalls Kilometer eingetragen werden. Gellißen: „Wer bereits im letzten Jahr dabei war, kann seine alten Anmeldedaten weiterhin benutzen.“