eva-lorenz-umweltstation-schloss-neersen

Die „Faire Woche“ steht an: Dabei geht es um ist eine gemeinsam veranstaltete Aktionswoche der großen Fairtrade-Organisationen, und sie findet in 2021 bereits zum 20. Mal statt. Willichs Klimamanager Marcel Gellißen: „Vom 10. bis zum 24. September 2021 lautet das Oberthema „Menschenwürdige Arbeitsbedingungen“ unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“.“

Die Stadt Willich beteiligt sich also an der Fairen Woche und bietet im Zeitraum vom 13. bis zum 24. September für Kinder und Jugendliche ab etwa 9 Jahren eine Stadtteilrallye an. Für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht es darum, an sieben Stationen in Neersen spielerisch Informationen zu fairem Handel und Nachhaltigkeit zu entdecken. Monika Wagner, Willicher Fairtrade Botschafterin für Kitas und Schulen, holte dazu das faire Jungendhaus der Emmaus Gemeinde, das No. 7 sowie die katholische öffentliche Bücherei mit ins Boot. Entstanden ist eine Rallye mit abwechslungsreichen Aufgaben: faire Schokolade suchen, knifflige Rechenrätsel mit Bananen und Schokolade lösen, exotische Pflanzen finden oder puzzeln – und vieles mehr. Für die Teilnahme an der Rallye sollte man rund eine Stunde Zeit einkalkulieren und einen eigenen Stift dabei haben. Die Rallye ist im Aktionszeitraum an der Eva Lorenz Station, bei der Emmaus Gemeinde Neersen und im No. 7 als Druckversion erhältlich, aber auch online abrufbar unter: https://eva-lorenz-umweltstation.de/angebote/weitere-angebote/

Gellißen: „Unter allen, die mitmachen, werden als Hauptpreise drei faire, handgenähte Taschen und darüber hinaus diverse faire Leckereien verlost. Die Taschen stammen aus einem Flüchtlingsprojekt auf der Insel Lesbos und sind allesamt Upcycling-Unikate.“

Die fertig ausgefüllten Rallyes-Blätter müssen spätestens bis zum 27. September im Briefkasten der Eva Lorenz Umweltstation, beim No. 7 oder der Emmaus Kirchengemeinde Neersen abgegeben werden. Die Verlosung wird voraussichtlich im Oktober stattfinden.