Foto: red.

Unter strengen Hygienevorkehrungen öffnen die Stadtwerke wieder ihr Kundencenter. Ab dem 18. Mai können Kunden nach Terminvereinbarung ihre Fragen und Anliegen persönlich klären.

Rund sechs Wochen blieb das Kundencenter der Stadtwerke an der Peterstraße 1 a aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Die Serviceeinrichtung öffnet ab dem 18. Mai wieder ihre Pforten. Janeta Kiwitt, Leiterin der Abteilung Organisation und Services, zeigt sich erleichtert: „Die Corona-Pandemie und das damit verbundene Kontakt- und Versammlungsverbot haben zwangsläufig zu einer vorübergehenden Schließung unseres Kundencenters geführt. Notgedrungen war deshalb nur ein telefonischer oder digitaler Kontakt mit unseren Kunden möglich. Nun freuen wir uns, dass wir unter Berücksichtigung der Abstandsregeln und strenger Hygienemaßnahmen wieder öffnen können.“

Es gelten beim Betreten besondere Vorschriften: Der Zutritt ist auf maximal eine Person beschränkt. Dabei ist es notwendig, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Mitarbeitern muss jederzeit eingehalten werden. Insgesamt dürfen sich max. zwei Kunden und zwei Mitarbeiter innerhalb des Kundencenters gleichzeitig aufhalten.

Die Stadtwerke bitten ihre Kunden zudem, sich vor dem Gespräch mit einem Kundenberater die Hände zu desinfizieren. „Im Eingangsbereich stellen wir Desinfektionsmittel zur Verfügung. Im Kundencenter selbst sind Hinweistafeln und Markierungen angebracht, die auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern hinweisen“ erläutert Janeta Kiwitt. „Hygieneschutzwände wurden installiert und eine verstärkte Reinigung der Kundencenter ist ebenfalls vorgesehen. Der Schutz unserer Kunden, aber natürlich auch unserer Mitarbeiter, steht bei der Wiedereröffnung für uns im Vordergrund.“

Einzahlungen können nach wie vor über den Kassenautomaten an der Peterstraße 1a vorgenommen werden. Dieser ist von 7.00 bis 20.00 Uhr zugänglich. Auch in diesem Bereich darf sich maximal eine Person aufhalten, um den Zufluss zum Kundencenter während der Sprechzeiten zu regeln.

Termin muss vor Besuch vereinbart werden

Zwingend notwendig vor dem Besuch des Kundencenters ist eine Terminvereinbarung. Diese kann telefonisch unter 02154 / 4703-333 vereinbart oder online über stadtwerke-willich.de/terminbuchung gebucht werden.

Trotz der Wiedereröffnung bitten die Stadtwerke ihre Kunden, die Online-Dienste bevorzugt zu nutzen. Vertriebsleiter Christian-Mario Sagner betont: „Auch wenn seitens der Bundes- und Landesregierung die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gelockert wurden, setzen wir weiterhin auf Sicherheit und legen unseren Kunden unsere Online-Angebote ans Herz.“

Wer also angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens gerne kontaktlos seine Angelegenheiten regeln möchte, kann den Rückrufservice der Stadtwerke unter stadtwerke-willich.de/privatkunden/service/rueckruf-service/ nutzen oder eine Mail an kundenservice@stm-stw.de adressieren.

In dem Zusammenhang machen die Stadtwerke auch auf die Nutzung ihres Kundenportals auf www.stadtwerke-willich.de aufmerksam. Hier ist es z.B. möglich Zählerstände, Änderungen von Abschlägen oder Adressdaten einzugeben, sich eine Zwischenrechnung erstellen zu lassen oder einen Umzug zu melden.