Städtischer Ordnungsdienstes mit neuer Ausrüstung und Uniform

Foto: Stadt Willich

Der Städtische Ordnungsdienst (SOD,) ein Teil des Geschäftsbereich Einwohner und Ordnung der Verwaltung, hat sich ein neues Erscheinungsbild gegeben: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen seit Februar Uniformen, die sie deutlich erkennbar machen. Auch die Dienstfahrzeuge wurden einheitlich neugestaltet.

„Die neuen Uniformen kommen gut an, wir haben bisher ein positives Feedback von den Bürgern und Bürgerinnen bekommen“, so Martin Zinnel, Leiter des Geschäftsbereichs bei der Stadt Willich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SOD weisen sich grundsätzlich auch noch zusätzlich über ihren Dienstausweis aus. In zwei Streifen sind sie tags und nachts in den Willicher Stadtteilen unterwegs und damit gewissermaßen das Auge und Ohr der Stadtverwaltung.

Sie wollen Bürgernähe zeigen und helfen, wo geholfen werden kann. Sie greifen aber auch ein, wo eingegriffen werden muss – wenn es also Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung gibt, wie beispielsweise bei nächtlicher Ruhestörung durch zu laute Musik.