Foto: red.

Die Willicher Gewerbegebiete bieten interessante Möglichkeiten für einen Ausbildungsplatz in den verschiedensten Berufsfeldern – von Berufen im Gesundheitswesen über eine Vielzahl klassischer Handwerksberufe und Ausbildungen im Bereich Spedition / Logistik bis hin zur Ausbildung auf den landwirtschaftlichen Betrieben.

Weil in Corona-­Zeiten der für viele Schüler/­innen wichtige Berufsinfor­mationstag im Sommer ausfallen musste, hat die Stadt Willich eine „di­gitale Alternative“ entwickelt: Auf youtube finden Jugendliche unter dem Suchbegriff „Willich Berufsinformationstag“ Videos mit Informationen zu verschiedenen Unternehmen vor Ort oder regionalen Ausbildungsanbietern wie etwa der Bundeswehr.

Dass Ausbildung vor Ort ein wichtiger Standortfaktor ist, zeigen Beispie­le wie die des Unternehmens Meyer logistics GmbH in Schiefbahn. Hier konnte Personalleiterin Karin Weege zu Beginn des Ausbildungsjahres 2020/2021 neun neue Auszubildende begrüßen. Fünf junge Männer be­gannen eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer (IHK), zwei machen die Ausbildung zu Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen (IHK) und zwei die zweijährige Ausbildung zum Fachlageristen (IHK). Das Familienunternehmen hat vor 36 Jahren begonnen, den eigenen Nachwuchs auszubilden und baut seither die Bandbreite der Berufe und die Zahl der Ausbildungsstellen aus. Unter dem Motto: „Wir bewegen Güter und Karrieren“ ist es das Ziel, die Azubis möglichst im Unterneh­men zu halten und zu fördern.

Ein gutes Beispiel ist Tobias Küsters, Aus­bilder für die kaufmännischen Berufe. Er hat erst vor 1,5 Jahren seine Ausbildung bei Meyer logistics GmbH abgeschlossen und war in diesem Jahr erstmals für die Organisation des Info-­Tages für die neuen Auszu­bildenden zuständig. Auch Patrick Splinter (Ausbilder für die Berufskraft­fahrer) wurde bei Meyer logistics GmbH ausgebildet.

Weiteres Beispiel ist der Obsthof Mertens: Hier werden seit Jahren regel­mäßig junge Frauen und Männer zum „Gärtner im Obstbau“ ausgebildet. Auch für den Beginn des Ausbildungsjahres 2021 nimmt Obstbaumeister Frank Mertens jetzt schon Bewerbungen entgegen.

Plätze für Studenten verschiedener dualer Studiengänge im Bereich Sport / Fitness / Gesundheit bietet unter anderem das Willicher Fitness­ und Gesundheitsstudio Halle 22 an – wie etwa mit den Abschlüssen Ba­chelor im Gesundheitsmanagement oder Bachelor in Fitness­Ökonomie.

Eine Übersicht zum Thema Ausbildung in der Region gibt es auch im neuen digitalen Ausbildungsatlas der IHK Mittlerer Niederrhein auf www.mittlerer­niederrhein.ihk.de.