Town & Country-Stiftung unterstützt TV Schiefbahn

Spende Trambolin

Da war die Freude bei Paulina und den anderen Kids der Integrativen Gruppen des TV Schiefbahn groß: Frank Lazzarin, Willicher Lizenzpartner des Fertighaus-Unternehmens Town & Country Haus, brachte mit seiner Frau Melania einen Scheck über 500 Euro in die Turnhalle der Hubertus-Schule.

Der Hintergrund: Stephan Adomeitis, Betreuer der Integrativen Gruppen, und der TV Schiefbahn hatten sich bei der „Town & Country-Stiftung“ um eine Förderung beworben – und waren zum zweiten Mal ausgewählt worden. Die Stiftung wird von den Unternehmenspartnern wie Frank Lazzarin finanziert, erklärte der: „Von jedem gebauten Haus zahlt der betreuende Lizenzpartner 500 Euro in die Stiftung ein“ – und bei einem Unternehmen, das jährlich bundesweit rund 3500 Häuser baut, kommt so eine beachtliche Summe zusammen. Lazzarin informierte sich bei der Scheck-Übergabe auch über die Arbeit, die der TV Schiefbahn in den Integrativen Gruppen leistet: Adomeitis erklärte ihm, wie Sport und Spiel von behinderten und nicht-behinderten Kindern funktionieren. „Das ist eine gute Sache, die muss man auf jeden Fall unterstützen“, freute sich Lazzarin, dass es ein solches Angebot in der von ihm betreuten Region gibt – und er ermutigte den Verein, sich im nächsten Jahr wieder um eine Förderung zu bemühen.


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation des TV Schiefbahn / Foto: TV Schiefbahn