Home Aktuelles Stolperstein App zeigt Bilder und Texte zu Willicher Stolpersteinen

Stolperstein App zeigt Bilder und Texte zu Willicher Stolpersteinen

von Willich erleben

Die 79 Stolpersteine, die der Künstler Gunter Demnig in Willich gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, Bernd-Dieter Röhrscheid und Stadtarchivar Udo Holzenthal seit Anfang 2012 verlegt hat, sind jetzt auf der Web-Seite httpss://stolpersteine.wdr.de/web/de/ und vor allem auf der App unter dem Titel „Stolpersteine NRW – Gegen das Vergessen“ als neues digitales Angebot zu finden.

Der WDR hat die rund 15.000 Stolpersteine in Nordrhein-Westfalen in den Mittelpunkt eines neuen digitalen Projektes gestellt. Das Projekt macht die Geschichte der Menschen, für die Steine verlegt wurden, digital zugänglich in Texten, Fotos, Audios, Illustrationen und Augmented-Reality-Elementen.

Einfacher Zugang

Wer durch Willichs Altgemeinden Anrath, Neersen, Schiefbahn und Alt-Willich spaziert, einen Stolperstein im Gehweg entdeckt und die neue App auf dem Smartphone installiert (Android oder Apple/Iphone) hat, kann sich sofort vor Ort informieren, welcher Mensch sich hinter dem Stein verbirgt. Zudem lassen sich weitere Stolpersteine in der Nähe zeigen. Wie man zu ihnen kommt, wird in präzisen Routen gezeigt.

2020 hatte der WDR alle Städte und Gemeinden, in denen seit den 1990er Jahren die kleinen Messing-Tafeln in den Bürgersteigen verlegt worden sind, kontaktiert und um Kooperation gebeten. In Willich sagte Bernd-Dieter Röhrscheid, der Initiator des Willicher Projektes „Stolpersteine für Willich – Gegen das Vergessen“ sofort zu, eine große Anzahl von Daten und Fotos in eine Datenbank einzupflegen. Dabei wurde er unterstützt vom Archivar der Stadt, Udo Holzenthal. „Ab sofort sind alle 79 Stolpersteine mit Hilfe der App auf dem Smartphone oder am PC unter stolpersteine.wdr.de zu nutzen“, freuen sich beide.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X