Die Feuerwehr musste auf der Korschenbroicher Straße (L 382) einen umgefallen Baum sichern. Foto: Feuerwehr Willich

Am heutigen Donnerstag (21.01.) zog das Sturmtief „Goran“ über NRW hinweg und sorgte auch in der Stadt Willich für Einsätze der Feuerwehr. Morgens gegen 06.25 Uhr wurde der Löschzug Willich zur Krefelder Straße alarmiert. Dort war eine ca. 10 Meter hohe Birke auf den Geh- und Radweg gestürzt war. Die Feuerwehr zerkleinerte den Baum mit einer Motorsäge und legte ihn an die Seite.

Glück im Unglück hatten dann die Verkehrsteilnehmer am späten Nachmittag gegen 17.00 Uhr im Berufsverkehr auf der Korschenbroicher Straße (L382) in Höhe des Schiefbahner Friedhofes. Hier war ein ca. 6 Meter langes Teilstück eines Straßenbaumes aus der Baumkrone abgebrochen und wäre beinahe auf die Fahrbahn gestürzt. Zum Glück hatte sich das Teilstück in einem anderen Baum verfangen und musste schließlich mittels Drehleiter und Motorsäge entfernt werden.

Um ein sicheres Arbeiten mit der Drehleiter zu gewährleisten, wurde die Korschenbroicher Straße für die gesamte Einsatzdauer zwischen der Kreuzung Königsheide und der Autobahnanschlussstelle Schiefbahn komplett gesperrt.

Gegen 18.30 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden und die Kräfte des Löschzuges Schiefbahn wieder einrücken.