Home Kultur SUNBREAK: Großes DJ-Festival im Stahlwerk Becker

SUNBREAK: Großes DJ-Festival im Stahlwerk Becker

von Willich erleben

Das an den „Spring Break“ angelehnte DJ-Event soll in einem großen Festzelt mit acht national und international bekannten Künstlern sein Debüt feiern und dabei insbesondere ein junges, regionales Publikum ansprechen. Die stündlich wechselnden DJs sorgen zwischen 16 und 0 Uhr für reichlich Abwechslung und den passenden Partysound für 2.000 Besucher.

Neben dem Schweizer Star-DJ „Mike Candys“, welcher durch die Stadtwerke Willich präsentiert wird, und dem Willicher DJ Leon Brooks, zählen auch Act’s wie „Fabian Farell“ und „Sam Collins“ aus den Niederlanden zum erstklassigen Line-Up des neuen Events. Headliner „Mike Candys“ feiert seit 2009 mit Hit’s wie „The Riddle Anthem“, „One Night in Ibiza“ oder „2012 (If The World Would End)“ internationale Erfolge und erhielt bereits mehrere Gold- und Platinauszeichnung im deutschsprachigen Raum. „Mit dem SUNBREAK wollen wir ein Event ins Leben rufen, dass Altersübergreifend funktioniert. Die lokale Kultur- und Jugendförderung liegt uns hierbei besonders am Herzen“, erklären die Organisatoren Niclas Oeldemann (alias Leon Brooks) und Said Mohamud.

Zum diesjährigen Auftakt besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem ASV Willich, der als Träger der Veranstaltung auftritt und die Durchführung im Rahmen des Märzenfest Wochenendes unterstützt. Entsprechende Anpassungen von Bühne, Licht und Ton sollen am Freitag dann die Grundlage für das richtige Festival-Feeling bieten. „Seit fast drei Jahren sitzen wir an der Idee und Planung, mussten das Event aber Corona bedingt immer wieder anpassen und verschieben. Es freut uns nun umso mehr in diesem Jahr ein Joint Venture mit dem ASV Willich getroffen zu haben, um das Konzept endlich in die Realität umsetzen zu können“, so Said Mohamud.

Neben örtlichen Unternehmen und Vereinen arbeitet das DJ-Event auch mit den Abiturjahrgängen von vier Willicher Schulen zusammen, welche durch den online Ticketkauf feste Spendenbeträge ergattern können. „Jedes Ticket entspricht hierbei einer Stimme. Beim online Ticketkauf hat man dann die Möglichkeit seine Stimme(n) einer Schule zuzuordnen. Andernfalls ist auch eine Enthaltung möglich“, so Niclas Oeldemann. Durch dieses Verfahren sollen nicht nur Abiturienten die Möglichkeit haben zu voten, sondern auch Ex-Schülerinnen und -Schüler angesprochen werden, ihrer ehemaligen Schule mit seiner Stimme zu unterstützen. Je nach Anzahl der Stimmen wird die Gesamtsumme von 1.400 Euro gestaffelt an die Jahrgänge vergeben.

„Ich finde das Konzept großartig und kann ein solches Engagement gegenüber des städtischen Kulturerhalts nur unterstützen. Mit dem SUNBREAK Festival bringen wir frischen Wind nach Willich“, so Bürgermeister Christian Pakusch. ASV-Vizepräsident Klaus Caris ist gespannt auf die neue Veranstaltung: „Wir finden es sehr gut, das Märzenfest so zu erweitern. Das wird eine coole Sache“, meint er.

Für die Rückfahrt in den Willicher Stadtkern sorgt ein Shuttlebus, der gegen eine Transfergebühr von einem Euro genutzt werden kann. Des Weiteren hat man durch diesen die Möglichkeit zur After-Show-Party zu gelangen, welche im Anschluss an das Festival im „Saal Krücken“ auf der Peterstraße 56 stattfindet. Unter www.sunbreak-festival.de können seit dem 01.04.2022 Tickets zu je 15 Euro zzgl. VVK-Gebühr gekauft werden. Das Kartenkontingent ist limitiert und nur online erhältlich.

Der Einlass ist ab 16 Jahren unter Vorlage eines gültigen Ausweises und Einhaltung der zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Coronaschutzverordnung möglich.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X