Auch in diesem Jahr – und gerade angesichts der für alle belastenden Corona-Krise – möchte die Tafel Willich e. V. die Bedürftigen in der Stadt zur Weihnachtszeit wieder besonders unterstützen und organisiert die mittlerweile schon traditionelle Weihnachtspäckchensammlung.

Ziel der Aktion ist, dass die Singles oder Familien sich eine gute Mahlzeit oder eine schöne Kaffeetafel bereiten können. Eingepackt werden sollten ausschließlich haltbare Lebensmittel, die nicht gekühlt werden müssen, z. B. Kaffee, Fleisch-, Gemüse-, Obstkonserven, Lebkuchen, Schokolade usw. Die Tafel bittet vor allem darum, keine alkoholhaltigen Lebensmittel einzupacken. Aus hygienischen Gründen sollte auch auf Kleidungsstücke, gebrauchte Kuscheltiere oder Ähnliches verzichtet werden.

Die Päckchen sollten offengelassen werden oder mit Klarsichtfolie versehen sein, damit der Inhalt einsehbar ist.

Abgegeben werden können die Päckchenspenden während der Geschäftszeiten im „Stützpunkt“ der Tafel Willich an den Fellerhöfen 1 oder in den Ausgabestellen

  • Neersen, Pfarrzentrum St. Maria, Hauptstr. 14 – montags 14.30 – 16.00 Uhr
  • Schiefbahn, Kulturhalle, Schulstr. 14 – dienstags 14.30 – 16.00 Uhr
  • Willich, Jakob-Frantzen-Halle, Schiefbahner Str. 10 – donnerstags 14.30 – 16.00 Uhr
  • Anrath, Josefshalle, Josefsplatz 15 – freitags 14.30 – 16.00 Uhr

Die Ausgabe der Päckchen an den berechtigten Personenkreis erfolgt am Mittwoch, dem 9. Dezember in den jeweiligen Ausgabestellen.

Für Auskünfte ist das Büro der Tafel montags bis freitags von 10.00 – 12.00 Uhr unter 02154/814882 zu erreichen. Weitere Informationen zum gemeinnützigen Verein gibt’s unter www.tafel-willich.de.