Das gab es in der Tat noch nie – und so sorgt die Pandemie mit all ihren Einschränkungen für eine echte Premiere: Die ursprünglich im Schloss als Live-Diskussion vor Publikum geplante Talkrunde der Parteivorsitzenden zum 50. Geburtstag der Stadt musste natürlich angesichts der Corona-Krise abgesagt werden – und jetzt findet sie eben doch statt. Live im Schloss. Alle können dabei sein. Auch wenn keiner dabei ist: Das Kulturteam ist auf die Idee gekommen, das Ganze via you-tube als livestream in jedes Handy, Laptop, PC oder was auch immer zu streamen. Und mehr als das: Man kann den Abend mit Fragen sogar mitgestalten.

Doch der Reihe nach: Ein professionelles Team wird die das Ganze aufzeichnen und später als Film zur Verfügung stellen, aber eben auch live, während es läuft, ins world wide web übertragen und damit auch ganz konkret bis in Wohnzimmer von A wie Anrath bis Z wie – okay, an den GrenZweg.

Die Talkrunde wird ohne körperlich präsente Zuschauer, ansonsten aber genau wie ursprünglich geplant ablaufen: Die Vorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien werden von Moderations-Profi Tom Hegermann, vielen sicherlich aus seinen jahrelangen Moderationen beim WDR bekannt und stimmlich im Ohr, zu 50 Jahre „Stadtgeschichte“ befragt.

Lokale Geschichte, die natürlich auch von Entscheidungen der Protagonisten im kommunalpolitischen Raum entscheidend geprägt wurde: Gerade nach der Neugliederung vor einem halben Jahrhundert haben sich Vertreter der bis dahin selbständigen Gemeinden bisweilen mehr nolens als volens zusammengerauft – und sie lieferten sich in diesem Sinne manch‘ heiße Debatte in Rat und Ausschüssen und im Rat.

Das Zusammenwachsen aller vier zu einer Stadt auf der einen, das Bewahren der lokalen Besonderheiten und regionaler Identitäten, ab und an auch mit festem und entschlossenen Blick auf den eigenen Kirchturm, auf der anderen Seite waren wichtige Faktoren des aktuellen Diskurses – und sind es bisweilen jetzt noch.

Wie also wird oder soll sich Willich auch angesichts der aktuellen Pandemie in den nächsten Jahren aus Sicht der politisch Handelnden konkret entwickeln? Hier soll die Talkrunde der Parteivorsitzenden Einblicke, Antworten und Anregungen geben: Position, Haltung, Meinung und Visionen im Diskurs.

Aus drei Themenschwerpunkten hat sich der Veranstalter vorab festgelegt: Hegermann wird also die Themenbereiche Mobilität, Innenstadtentwicklung und Wohnen anmoderieren, fragend einbringen – und dann darf man gespannt sein.

Die Fragen: Hier kommen die Bürger ins Spiel.  Wem aus einem der drei Themenbereiche eine Frage auf den Nägeln brennt, der kann sie vorab loswerden, uns einige der Fragen werden dann im Rahmen des gut einstündig geplanten Talks einfließen. Einfach eine Fragen an die Pressestelle der Stadt senden (presse@stadt-willich.de), und schön ist man vielleicht inhaltlich dabei.

„Wir sind alle gemeinsam sehr gespannt“, ist sich Kulturgeschäftsbereichsleiter Bernd Hitschler mit Pressesprecher Michael Pluschke einig, „ob überhaupt und – wenn ja – wie das Format bei den Bürgern ankommen wird. Eine solche Premiere kann man durchaus auch mal als Testfall dafür sehen, ob Angebote in dieser Richtung überhaupt auf Interesse stoßen.“

Live in die Motte des Schlosses geschaltet wird am Mittwoch, 13. Mai, ab 19.00 Uhr. Den genauen Link zum Stream wird die Stadt Willich noch mitteilen, sobald er feststeht.