Derzeit ist in unseren Breitengraden ja gerade kein Schnee angesagt – kann aber schnell kommen. Auch darum weist das Team Straßenreinigung vorsorglich auf die Regelungen hin, die in Sachen „Winterdienst“ für die Bürger gelten: Demnach sind Eigentümer oder Anlieger In der Zeit von 7.00 Uhr und 20.00 Uhr verpflichtet, den Gehweg vor ihrem Haus in einer Breite von 1,50 Meter von Schnee zu befreien.

Sollte kein Gehweg mit Bordstein vorhanden sein, so muss „ein Streifen von 1,50 Meter Breite, gemessen von der jeweiligen gemeinsamen Grenze zwischen Anliegergrundstücken und der öffentlichen Verkehrsfläche“, von Eis- und Schneeglätte befreit werden. Dabei soll vornehmlich Granulat, Sand und Asche verwendet werden – nur in Ausnahmefällen, zum Beispiel bei Eisregen, ist Salz zulässig.