Foto: Feuerwehr Willich

Am Samstagnachmittag (17.04.), gegen 17.04 Uhr, wurde der Löschzug Willich mit dem Stichwort „Tier in Notlage“ zum Berthold-Nelke-Weg alarmiert.

Ein besorgter Mitbürger beobachtete über Stunden einen Uhu, der auf einem Dach eines Wohnhauses wohl eine Pause eingelegt hatte. Er versuchte zwischenzeitlich mit einem Besenstiel das Tier zum Fliegen zu animieren. Der Uhu ‚klebte‘ jedoch am Dach.

Nach gutem Zureden durch „Spezialkräfte“ des Löschzuges Willichs, verlies der Uhu  dann selbständig und unverletzt seinen „Rastplatz“ und bedankte sich bei den Einsatzkräften für die angenehme Unterhaltung.

Der Einsatz war für die 18 ehrenamtlichen Einsatzkräfte um 17.25 Uhr beendet.