Tierquäler wieder aktiv: Igel durch Feuer verletzt

Igel Willich
Foto: Symbolfoto

Wie die Polizei Kreis Viersen soeben mitteilt, wurde am heutigen Freitag gegen 15.55 Uhr  ein verletzter Igel in einem Mülleimer auf dem Bolzplatz neben der Skateranlage auf der Schiefbahner Straße in Willich gefunden. Ein bislang unbekannter Täter hatte das Tier mit einer Plastiktüte umwickelt und die Tüte angezündet.

Der Willicher Tierschutzverein kümmerte sich um die Versorgung des Tieres. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162-377 0 erbeten.

Im Jahre 2013 hatten Tierquäler in Willich in den Sommermonaten an verschiedenen Orten mindestens 15 Igel durch Anzünden getötet. Auch im Jahr 2015 waren aus Willich zwei Fälle bekannt geworden, bei denen Igel in Abfallbehältern angezündet worden waren. Eines der Tiere überlebte, eines starb. Auch im vergangenen Jahr wurden verbrannte/verletzte Tiere gefunden.