Toyo Tires gründet erstes europäisches Forschungs- & Entwicklungszentrum in Willich

Foto: dk

Die in Willich ansässige Toyo Tires Corporation hat am heutigen Donnerstag (08.08.) die Gründung eines neuen Zentrums für Forschung und Entwicklung in Willich bekanntgegeben. Es wird das erste europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum (F&E) des Unternehmens.

Die Eröffnung des Zentrums ist laut Angaben des Unternehmen noch für Herbst dieses Jahres geplant. Ziel der Strategie ist es, die Produktentwicklung mit einer soliden technischen Basis zu stärken, um auf die „Bewegung“ der nächsten Generation der Mobilität zu reagieren. Mit der Gründung wird Toyo neben den Technologiestandorten in den USA und Japan auch über ein europäisches F&E-Center verfügen. Das Unternehmen baut laut eigenen Angaben damit seine Kapazitäten für den Bereich Forschung und Entwicklung aus und sorgt für Synergien durch eine eng verzahnte Zusammenarbeit und mehr Wissenstransfer zwischen den Standorten.

Europa bietet Toyo als traditioneller Standort der Automobilindustrie Vorteile in der Forschung und Entwicklung. Besonders im Hinblick auf die Qualität und Aktualität sorgen die vielen ansässigen, namhafte Hersteller und Zulieferer für eine optimale Forschungsgrundlage. Das Zentrum wird Materialforschung mit Technologieentwicklung verbinden und erfüllt die Aufgabe, die Entwicklung und Produktion von hochwertigen Hochleistungsreifen in dem neuen europäischen Werk vor Ort sicher zu stellen.

Zusammen mit dem Regelbetrieb des neuen Produktionsstandorts in Europa wird Toyo seine neuen Technologien für neue Produkte zukünftig sukzessive stärken. Darunter fallen Entwicklungen von Materialzusammensetzungen, Produktionsmethoden, Test- und Simulationstechnologien. Im Zuge dieser Strategie prüft Toyo bereits die Ausweitung des F&E-Standorts Europa.