Tradition: Pokalschießen 2018 in Niederheide

Schuetzen-Niederheide-Pokalschießen

71 Schützen aus 13 Zügen der Niederheider St. Johannes-Bruderschaft haben am diesjährigen Pokalschießen auf dem Schießstand der Schießsportabteilung im Bruderschaftshaus Niederheider Hof teilgenommen.

In der Schützenklasse konnte der Grenadierzug „Steile Briese“ seinen Pokalsieg aus dem letzten Jahr mit 108 Ringen verteidigen. Auf dem zweiten Platz landete der Jägerzug „Die Rümdriever“ mit 96 Ringen, den dritten Platz erzielte mit 93 Ringen der Jägerzug „Tolle Hechte“.

In der Seniorenklasse gewinnt zum dritten Mal in Folge der Jägerzug „Memelstraße“ den Pokal,  dieser verbleibt somit beim Jägerzug.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Jägerzug „Die Standfesten“ und der Offizierszug „Grün-Weiß“.

Als Sieger in der Einzelwertung wurde mit 45 von 50 möglichen Ringen Jan Trawinski ermittelt.