Training mit Fußball-Legenden: DFB Mobil in Schiefbahn

DFB-Mobil-TV-Schiefbahn

Dieser Termin macht immer wieder einen Riesenspaß: Die Fußball-Abteilung der Integrativen Gruppen des TV Schiefbahn absolvierten jetzt ein Training mit den Fußball-Legenden Marcel Witeczek, Michael Klinkert und Frank Nöhles.

Sie waren mit dem DFB-Mobil zu einer Übungseinheit nach Schiefbahn gekommen. Wetterbedingt fand das Training in der Sporthalle der Hubertusschale statt – aber das minderte weder den sportlichen Eifer noch die Begeisterung der „besonderen Kinder“.

Klinkert ließ alle mit einem Aufwärmspiel in Kleinmannschaften anfangen und übernahm selber die undankbare Rolle des Schiris. Die Kids waren begeistert dabei, Torwart Jonas bejubelte seine „prima Parade“ und Jonathan – mit vier Jahren einer der jüngsten Spieler – war stolz „wie Oskar“ auf sein Tor.

Nach den Matches mit manchmal nicht ganz klaren Ergebnissen und ohne Video-Assi ging es darum, mit welcher Schussstärke / Geschwindigkeit die Kids den Ball ins Tor bringen. Die Kids durften jeder / jede zweimal auf das Tor schießen und erreichten beachtliche Ergebnisse. Auch die Betreuer der Integrativen Gruppen testeten ihre Kraft und hatten viel Spaß. Jedes Kind erhielt eine Urkunde über den „persönlichen PowerSchuss“, dazu gab es Autogramme der früheren Bundesliga-Spieler.

Zum Schluss mahnte Michael Klinkert: „Ihr solltet gut weitertrainieren und viel Spaß dabei haben!“

Klinkert, der mit Witeczek mehrmals in Schiefbahn war, meinte: „Es macht immer viel Spaß zu sehen, wie die Kids untereinander groß und klein miteinander spielen und Rücksicht aufeinander nehmen.“ Das Versprechen zum Schluss: Haltet den Kontakt, wir kommen gerne wieder.

Info: Die „Integrativen Gruppen“ des TV Schiefbahn werden von einem Team um Petra und Stephan Adomeitis betreut und trainiert. Es geht darum, dass Kinder mit und ohne Behinderung und ohne Rücksicht auf Einkommen und finanzielle Situation der Eltern mit einander beim Sport Spaß haben. Das Betreuerteam organisiert auch Aktivitäten abseits der Sporthalle / des Sportplatzes – Ausflüge, ein Workshop mit dem Bundesjugendballett, Besuche bei Handball- oder Fußball-Spielen… Um all das finanzieren zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen.

Infos gibt es im Vereinsbüro unter Tel.: 02154 / 70 100