Konzentration und Spaß beim der Bananen-OP

Der 03. Oktober 2019 stand im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum neunten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch in unserer Region öffneten sich einige Türen, die sonst für Kinder verschlossen sind.

Medizinische Sachgeschichten live gab es von Dr. med. Guido Mayer in der Orthopädisch Unfallchirurgischen Praxis in Schiefbahn. Am Donnerstag, 3. Oktober, öffnete die Praxis für insgesamt 50 Kinder die Praxisräume – ohne dass jemand krank oder verletzt war. Die Kinder konnten gemeinsam mit dem Arzt entdecken, wie und mit welchen Hilfsmitteln ein Orthopäde und Unfallchirurg untersucht und behandelt.

Sie konnten direkt erfahren, wie das Röntgen Gerät funktioniert, wie Ultraschallbilder gemacht werden, wie Wunden genäht und versorgt werden,… einigen Kindern wurde ein Gips gemacht, andere bekamen einen professionellen Verband, außerdem wurde zur Veranschaulichung einer Wundversorgung eine Banane fachmännisch genäht und verbunden (an einer Bananenschale kann man die menschliche Haut praktisch nachstellen).

Kinder soll die Angst genommen werden

Das Ultraschallgerät wurde den Kindern demonstriert und gemeinsam angewendet. Muskeln, Sehnen, Knochen und Blutgefäße wurden so dargestellt und erklärt. Eine mit verschiedenen Materialen gespickte Stoffhandpuppe wurde geröntgt, die Kinder konnten sehen, wie sich welche Materialien auf einem Röntgenbild darstellen und unterschieden lassen.

Dr. med. Guido Mayer ist wichtig, dass die Kinder keine Angst vor Untersuchungen oder dem Besuch beim Orthopäden und Unfallchirurgen haben. Die 2017 gegründete Praxis ist für die Behandlung von Schul-, Wege und Arbeitsunfälle zugelassen. Somit können auch die Kinder, welche sich auf dem Weg zur Schule, oder nach Hause, beim Schulsport oder so in der Schule oder Kindergarten verletzen, hier professionell behandelt werden.

Dr. med. Guido Mayer und sein Team hatten einen tollen Tag mit den interessierten und begeisterungsfähigen Kindern.