Ein Teil des Bowjob-Teams bei einem anderen Turnier – ihr Markenzeichen pink erinnert an die Organisation World Wide Awareness.

World Wide Awareness – diese Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Brustkrebs-Erkrankung in das Bewusstsein der Menschen zu rücken und Gelder für die Erforschung der Erkrankung und eine bessere Früherkennung zu sammeln. Andreas Tinnefeld, Bogensportler beim TV Schiefbahn, organisiert für den 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) ein besonderes Turnier in Schiefbahn, um finanzielle Unterstützung für diese Organisation zu sammeln – die Team Bowjob Anti Cancer Competition.

In Anlehnung an die pinke Schleife, die das Wahrzeichen der Awareness-Bewegung ist, hat er 2015 das „Team Bowjob“ gegründet. Um die Aufmerksamkeit auf die Problematik Brustkrebs zu lenken, treten die Schützen von Team Bowjob in pinken Shirts an die Schießlinie. Etwa 60 Schützen aus unterschiedlichen Vereinen werden in den Bogenklassen Compoundbogen, Recurvebogen und Blankbogen gegeneinander antreten. Vom Hobbyschützen bis zum Profisportler gibt es Teilnehmer aller Leistungsklassen. Unter anderem werden Kristina Heigenhauser (ehem. World-Champion), Marcel Trachsel (Nationalkader) und Leon Schütz (aktueller Europameister) erwartet.

Brustkrebs betrifft nicht nur Frauen

Der Erlös wie Startgelder der Teilnehmer, Einnahmen aus dem Catering und Schenkungen der Besucher, gehen komplett an World Wide Awareness. Der TV Schiefbahn unterstützt die Aktion, indem er auf das sonst übliche „Scheibengeld“ für die Nutzung der Bogensport-Anlage auf dem Sportplatz Siedlerallee verzichtet und Helfer bei der Ausrichtung kostenfrei zur Verfügung stellt. Außerdem hat Team Bowjob viele unterschiedliche Sponsoren gewonnen, die es ermöglichen, die Höhe der Gesamtspende zu maximieren.

„Wir laden alle ein, sich bei diesem Turnier für den guten Zweck zu engagieren und einfach auch mal den Bogensport in einem größeren Rahmen kennen zu lernen“, so Tinnefeld. „Was viele nicht wissen: Brustkrebs betrifft nicht nur Frauen. Auch Männer können daran erkranken.“ Er ist mit seiner Aktion international aktiv – die Bowjob-Mitglieder kommen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, USA, Kolumbien und Australien. Infos zu verschiedenen Aktivitäten gibt es auf Facebook unter dem Account Team Bowjob.

Das Turnier am 3. Oktober beginnt um 10 Uhr, die ersten Wettbewerbe beginnen um 10:30 Uhr. Die Siegerehrung wird gegen 16:30 Uhr stattfinden. Der Ort: Bogensport-Anlage auf dem Sportplatz Siedlerallee. Der Eintritt ist frei.