Übung: Löschzüge Schiefbahn & Willich im AWO-Kindergarten

Feuer und Rauch im Kindergarten auf der Linsellesstraße in Schiefbahn! Übung im ehemaligen Kindergarten der AWO verlief erfolgreich!

Am Mittwochabend, gegen 19:35 Uhr, hatte der Löschzug Schiefbahn erneut Gelegenheit zu einer Objektübung. Angenommene Lage war ein Dachstuhlbrand im ehemaligen AWO-Kindergarten auf der Linsellesstraße in Schiefbahn; zudem sollen sich noch Personen im Objekt befinden. Höchste Eile war somit geboten.

Aufgrund des wöchentlichen Übungsdienstes befanden sich die Feuerwehrmänner und -frauen bereits im Feuerwehrgerätehaus und konnten sich daher umgehend auf den Weg machen. Vor Ort bestätigte sich die Meldung, dass sich noch mehrere Kinder und Erzieher in dem Gebäude aufhielten. Diese wurden sofort durch die ersteintreffenden Feuerwehrleute nach draußen verbracht und erstversorgt.

Zeitgleich wurden weitere Maßnahmen zur Menschenrettung vorgenommen, da weitere Personen im Gebäude vermisst wurden. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen unter „Nullsicht“ vor, um diese Menschen zu retten. Dargestellt wurden die ,,Vermissten,, u.a. durch Angehörige der Jugendfeuerwehr.

Ebenso wurden Maßnahmen zur Brandbekämpfung eingeleitet und über tragbare Leitern sowie der Drehleiter vorgenommen. Unterstützung erhielten die Feuerwehrmänner aus Schiefbahn von Einsatzkräften des Löschzuges Willich, welche mit einem Löschfahrzeug vor Ort und mit in die Übung eingebunden waren. Insgesamt wurden 4 Personen aus dem Gebäude gerettet. Mittels Lüfter wurde im Anschluss das Gebäude vom Rauch befreit.

Alles in allem war es eine gelungene Einsatzübung, wo die Feuerwehrmänner unter sehr realistischen Bedingungen üben konnten, so Feuerwehr-Pressesprecher Bernd Ihlenfeld. Auch die Zusammenarbeit mit den Willicher Kräften konnte so vertieft werden.

Ein ganz besonderer Dank ging insbesondere an die kleinen und großen Statisten, nämlich den Jungs und Mädels vom AWO-Kinderhaus samt ihren Erziehern, welche diese Übung einzigartig gemacht haben. Die glänzenden Kinderaugen war die harte Arbeit vor Ort sowie die Vorbereitung in den letzten Tagen allemal wert.