Home Politik Ukrainekrieg: Flüchtlingsdorf Moltkestraße – FDP will Verschiebung des Abbaus prüfen lassen

Ukrainekrieg: Flüchtlingsdorf Moltkestraße – FDP will Verschiebung des Abbaus prüfen lassen

von Willich erleben
Bolzplatz Moltkestraße Flüchtlingsdor

„Mit dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine entsteht eine äußerst schwierige Lage für die Einwohner in der Ukraine und wir sollten uns wappnen, so viele Menschen wie möglich aufzunehmen“, so Christian Koch, Mitglied der FDP-Fraktion. Die Fraktionsgeschäftsführerin Julia Jespers ergänzt die Ausführung von Christian Koch und sagt: „Wir bitten darum, dass sich die Stadt Willich auf eine mögliche neue Flüchtlingssituation schutzbedürftiger Menschen präventiv und gedanklich vorbereitet, um so viele Unterbringungsplätze wie möglich bereitzustellen.“

Die beste und schnellstmögliche Möglichkeit Unterbringungsplätze bereitzustellen, wäre nach der Auskunft der FDP-Fraktion demnach die weitere Nutzung des Flüchtlingsheims an der Moltkestraße. Fraktionschef Karl-Heinz Koch unterstützt die Forderung der jungen FDP-Politiker: „Wir wollen prüfen lassen, ob ein Stopp oder eine Verschiebung des Abbaus der Flüchtlingsunterkunft an der Moltkestraße möglich ist. Dadurch könnten möglicherweise schnell benötigte Kapazitäten bereitgestellt werden, sollte es zu Zuweisungen in die Stadt Willich kommen.“

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X