Unbekannte waren mit „Kettentrick“ nicht erfolgreich

Polizei Auto Sicherheit

Zum wiederholten Mal traten am Mittwoch, 13.04.2016 sogenannte Kettentrick-Diebe in Erscheinung. Bereits am Dienstag, 12.04.2016, um 14.00 Uhr fiel ein 92jähriger Senior in Viersen einem ähnlichen Trick zum Opfer (wir berichteten am 13.04.2016 in unserer Meldung 564 darüber). Im aktuellen Fall ging am Mittwoch, 13.04.2016 eine 85jährige Willicherin über den Schützenplatz in Richtung Bahnstraße, als plötzliche ein heller Pkw neben ihr anhielt. Eine kräftige Frau mit Kopftuch stieg aus und hielt der Seniorin mit den Worten „schau mal“ einen Zettel vor das Gesicht.

Die ältere Dame fühlte sich belästigt und schlug den Zettel weg. Die unbekannte Frau insistierte jedoch und versuchte gleichzeitig, die unter einem Halstuch getragene Goldkette der Seniorin weg zu reißen. Die wehrte sich jedoch, schlug erneut die Hand mit dem Zettel weg und rief: „hau ab, ich kann das nicht lesen“. Erst jetzt gab die Unbekannte auf und stieg wieder in den wartenden Pkw. Hinweise auf die unbekannte Frau oder auf den benutzten Pkw nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. Unseren Seniorinnen und Senioren rät die Polizei, auf der Straße auffälligen Schmuck nach Möglichkeit verdeckt zu halten und wenn Sie dennoch von Unbekannten angegangen werden, laut andere Passanten um Hilfe zu bitten.