Unbekannter zeigt sich einer Spaziergängerin in unsittlicher Weise

Exhibitionist

Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der sich am Montagnachmittag einer Spaziergängerin in schamverletzender Weise zeigte. Am Montag, 07.12.2015, gegen 14.30 Uhr, geht eine 70jährige Neersenerin in einer Grünanlage an der Pappelallee spazieren. Hier trifft sie auf einen Mann mit einem Fahrrad, der sich zunächst nur für ihren Hund zu interessieren scheint. Später, als sich die Dame auf eine Bank gesetzt hat, setzt der Unbekannte sich neben sie und versucht sie nach einem kurzen Gespräch zu küssen. Als die 70Jährige ihn daraufhin wegschubst, zeigt der ihr sein entblößtes Geschlechtsteil. Die Neersenerin geht daraufhin sofort nach Hause. Der etwa 20-23 Jahre alte Mann folgte ihr noch ein Stück ohne Fahrrad. Die Geschädigte beschreibt den mutmaßlichen Exhibitionisten als 20-30 Jahre alt und 160 – 170 cm groß. Er hatte nach ihren Angaben einen dunklen Hauttyp und dunkle, kurze, lockige Haare. Bekleidet war der bislang Unbekannte mit einem dunklen Parka und einer Jeanshose. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein älteres Modell mit geradem Lenker. Die Griffstücke waren an den Enden nach oben gerichtet. Es sah nach Angabe der Neersenerin aus „wie ein Rennrad“. Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben und Angaben zu dem Tatverdächtigen oder weitere Geschädigte, sich unter der Rufnummer 02162/377-0 beim Kriminalkommissariat 1 zu melden.


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation der Kreispolizeibehörde Viersen