Foto: Feuerwehr Willich
Am Sonntagvormittag (21.03.), gegen 9.48 Uhr, wurde der Löschzug Willich der Freiwilligen Feuerwehr Willich sowie der Rettungsdienst zur Autobahn A44 alarmiert. In Fahrtrichtung Düsseldorf – in Höhe des Rastplatzes Hoxhöfe – kam es zu einem Alleinunfall eines PKW.
Aus bisher ungeklärtem Grund, kam der Fahrer eines BMW-Kombis von der Fahrbahn ab, landete im Graben und prallte anschließend gegen einen Baum. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Zur patientenschonenden Rettung wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät die hintere linke Türe sowie die B-Säule entfernt. Auf einem ‚Spineboard‘ konnte der Patient nun über Steckleiterteile den Wall hoch transportiert werden. Er wurde vom Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.
Die Fahrzeugbatterie wurde durch die Feuerwehr abgeklemmt und der Brandschutz während des Einsatzes sichergestellt. Die Autobahnpolizei sperrte zur Sicherung der Einsatzstelle die rechte Fahrbahn im Bereich des Unfalles ab. Der Einsatz war für die 36 ehrenamtlichen Kräfte um 11.15 Uhr beendet.