Unter Alkoholeinfluss: Willicherin verursacht schweren Verkehrsunfall

Polizei Alkohol Drogen Kontrolle
Foto: Symbolbild

Am Donnerstag Abend (20.09.) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in unmittelbaren Bereich der Autobahnauffahrt Kaarst. Eine 63-jährige Neusserin befuhr mit ihrem PKW Skoda die L 30 aus Meerbusch und wollte an der Einmündung nach links in Fahrtrichtung Kaarst abbiegen. Verkehrsbedingt musste sie an der Einmündung halten.

Eine mit ihrem Mercedes in gleiche Richtung fahrende 61-jährige Willicherin fuhr nach ersten Ermittlungen der Polizei ungebremst auf den wartenden PKW auf und schob diesen in den Einmündungsbereich. Die Unfallverursacherin wurde dabei schwer verletzt und musste nach medizinischer Versorgung vor Ort einem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt werden. Die unfallbeteiligte Neusserin wurde leicht verletzt. Zwei im Fahrzeug der Neusserin befindliche Insassen wurden nach ersten Angaben nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde eine Alkoholisierung der 61-Jährigen festgestellt. Daher wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Kaarst mussten sowohl die L 30 wie die L 154 teilweise gesperrt werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.