Das aktuelel Team des TC Schiefbahn: Lasse Schwennicke, Clemens Klosterberg, Niklas Paulath, Leon Bertram, Moritz Gisy, Max Klosterberg, Marvin Köhler. Foto: privat

Die 1. Herren-Mannschaft des Tennisclub Schiefbahn (TCS) gelang mit 2 Siegen ein Einstand nach Maß in die Verbandsliga. Mit den Siegen gegen die Teams aus Burgaltendorf/Essen und den Club am Rhein aus Düsseldorf starten die Jungs vom TCS eindrucksvoll in die Saison.

Seit 36 Jahren spielt erstmalig wieder eine Herrenmannschaft des TC Schiefbahn auf Verbandsebene (2. Verbandsliga). Der jungen Mannschaft um die Brüder Max und Clemens Klosterberg gelang nach einem souveränen 9:0 Auswärtssieg am vergangenen Donnerstag in Burgaltendorf/Essen auch am Samstag vor rund 80 Zuschauern auf der Schiefbahner Anlage ein 6:3 gegen den Club am Rhein aus Düsseldorf.

Die hochklassigen Matches wurden immer wieder von Szenenapplaus aus dem doch zahlreich erschienenen Publikum bedacht. Nach den Einzeln stand es 4:2 für den TCS, wobei das Spitzeneinzel mit Max Klosterberg trotz 6:1 Führung im ersten Satz noch im Champions Tiebreak verloren ging. Die Doppel gingen im Anschluss mit 2:1 zu Ungunsten der Düsseldorfer aus. Der TC Schiefbahn setzt sich damit ungeschlagen in der Spitzengruppe der Verbandsliga fest.

Am kommenden Samstag (20. Juni) kommt es ab 14.00 Uhr auf der Anlage des TCS (Linsellesstr./Bruchstr.) zum Spitzenspiel der 2. Verbandsliga gegen das ebenfalls ungeschlagene Team des TC Raadt/Mühlheim a.d. Ruhr.