Foto: Verein "Wir retten unser Dorf"

Dirk Werner, Dirk Franzmeyer und Christoph Tepper (v. l. n. r) freuen sich über die finanzielle Unterstützung, die Ihr Verein „Wir retten unser Dorf“ von Bürgern und Unternehmen der Stadt Willich in den letzten Tagen erfahren hat. Mit dem Erlös werden Händler, Gastronomie und Dienstleister in Schiefbahn, die durch die Zwangsschließung in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, Zuschüsse zu ihren laufenden Kosten bekommen.

Die ersten Zahlungen sind bereits erfolgt und weitere Anfragen werden zur Zeit schon geprüft. Im nächsten Schritt wird die Aktion auf das gesamte Stadtgebiet ausgeweitet. „Wir sind von der Solidarität der Willicher Bürger begeistert und laden jeden der unsere Initiative unterstützen möchte herzlich ein, sich unter info@wirrettenunserdorf.de bei uns zu melden.“ sagt der Vorsitzende Dirk Franzmeyer.

Dem Vorstand ist es wichtig zu betonen, dass alle im Verein ehrenamtlich arbeiten und somit jeder Euro den Unternehmen zu Gute kommt.