Vielfalt in jeder Sparte – das Kulturprogramm 2017

kulturprogramm-stadt-willich

In Sachen Kultur kann die Stadt Willich im Jahr 2017 ihren Bürgern wieder viel bieten – über das ganze Jahr verteilt abwechslungsreiche Termine und bekannte Künstler in sechs verschiedenen Sparten und dazu das Alleinstellungs-Merkmal Willichs im Kreis Viersen, die Schlossfestspiele Neersen.

Das Kulturteam (Sonja Janssen, Katrin Ruelfs, Viola La Seta, Jutta Saum, Stefanie Büschkes und Astrid Kottal sowie Doris Thiel für die Schlossfestspiele) hat ein hochwertiges Programm zusammengestellt. Wie gewohnt ist das Kulturprogramm auf die beiden Jahreshälften verteilt – während der Spielzeit in Schloss Neersen gibt es keine Termine.

Highlight der ersten Jahreshälfte ist die Umsetzung eines lang gehegten Wunsches: Ein Mann – ein Mikrofon = nur Nuhr. Dieser Mann, seine eigenwillige und unübliche Weltsicht und sein gelassenes Auftreten garantieren einen Angriff auf Hirn und Zwerchfell gleichermaßen. DIETER NUHR tritt am 08. April (20:00 Uhr) in der Jakob-Frantzen-Halle auf, Karten gibt es über eventim. Die zweite Gemeinschafts-Veranstaltung zwischen Kulturteam und dem Fitness- und Gesundheitsstudio Halle 22 findet Ende September statt – ein Vortrag mit dem Ausdauersportler, Unternehmer und Musiker JOEY KELLY (30. September, 19:30 Uhr, Jakob-Frantzen-Halle)
Die Sparten im Einzelnen:

Klassik
Das Kulturjahr beginnt klassisch – und zwar mit dem beliebten TEA TIME ENSEMBLE & FRIENDS Anfang Januar – wegen der großen Nachfrage gibt es ein Konzert um 11:00 Uhr und eines um 15:00 Uhr. Das fünfköpfige Ensemble spielt Melodien aus der großen Zeit der Caféhaus-Musik – Tango, Walzer, Polka, Märsche… (08. Januar, 11:00 Uhr; 15:00 Uhr, Schloss Neersen)

Beim zweiten Klassik-Termin im Frühjahr treten unter dem Titel „Spirit & Pleasure“ JOHANNA SEITZ (Barock-Harfe) und CHRISTOPH MAYER (Barock- Violine) auf. Ihr Programm ist umfassend – von Musik aus dem Italien des 17. Jahrhunderts bis zum Scottish und Irish Folk des 18. Jahrhunderts. (28. Mai, 11:00 Uhr, Kapelle Klein-Jerusalem Neersen)

Das ENSEMBLE STILART kommt dann am 27. August um 11:00 Uhr ebenfalls in die Kapelle Klein-Jerusalem.

Jazz-Fruhling
Das Jazz-Programm konzentriert sich traditionell auf den Frühling: Den Auftakt machen FAY CLAASSEN & TRIO PETER BEETS aus den Niederlanden. Sie bieten ein Programm aus dynamischen Uptown Swing und ruhigen Momenten mit tiefer Emotion – und haben damit den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2016“ geholt. (03. März, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Junger deutscher Jazz steht im Mittelpunkt des zweiten Termins – mit „THREE FALL“. Sie kombinieren Jazz mit HipHop, Afrobeat oder Reggae – und covern so auch aktuelle Hits. Chad Smith (Drummer der Red Hot Chilli Peppers) bezeichnete ihre Peppers-Cover als „die besten, die ich je gehört habe“. (31. März, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Den dritten Termin gestalten KLARO! – Karolina Strassmayer, Rainer Böhm, John Goldsby und Drori Mondlak (21. April, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Kabarett
Abwechslungsreich auch der Terminkalender im Bereich Kabarett: In der ersten Jahreshälfte kommt Autor, Kabarettist und Comedian BILL MOCKRIDGE (auch „Erich Schiller“ aus der Lindenstraße) nach Willich. Sein Programm „alles frisch?!“ beweist, dass Alter sich im Kopf abspielt und nicht auf der Geburtsurkunde. (21. Januar, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Zum Weltfrauentag holen Kulturteam und Gleichstellungsstelle die Kabarettistin ANNY HARTMANN mit der Frage „Ist das Politik, oder kann das weg?“ nach Willich. Volker Pispers sagt über sie: „Sie vereint in ihrer Person die drei großen H des Kabarett: Haltung, Humor, Hirn…“ (18. März, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Die weiteren Termine:
STEFAN WAGHUBINER: „Außergewöhnliche Belastungen“ 09. September, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen

MARKUS BARTH, MORITZ NETENJAKOB, HÜLYA DOGAN-NETENJAKOB, SERHAT DOGAN: „Zuckerfest für Diabetiker” 13. Oktober, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen

MARK BRITTON: „Ohne Sex geht’s auch (nicht)“ 18. November, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen

INGO BÖRCHERS: „Ferien auf Sagrotan“ 09. Dezember, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen

Kinderprogramm
Das Kulturprogramm für Kinder bietet für jede Altersgruppe etwas. Das Figurentheater HILLE PUPPILLE erzählt die Geschichte von „Löwenzahn und Seidenpfote“ – zwei Mäusekinder, die sich ungewöhnlich entwickeln. (13. April, 15:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Das turbulente Märchen „Die sieben Geisslein“ vom SEIFENBLASEN-FIGURENTHEATER richtet sich an Kinder ab drei Jahren. (20. April, 15:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Im zweiten Halbjahr kommen noch der FEUERWEHRMANN SAM mit „Rettet den Zirkus!“ (01. Oktober, 15:00 Uhr, Jakob-Frantzen-Halle) und wieder das Figurentheater HILLE PUPPILLE mit „3 kleine Schweinchen“ (26. Oktober, 15:00 Uhr, Motte Schloss Neersen) nach Willich. Phantasievoll wird es in der „WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE“ (02. November, 15:00 Uhr, Motte Schloss Neersen), dann folgt der „WEIHNACHTSSPUK BEI ZIMTSTERN & CO.“ (14. Dezember, 15:00 Uhr, Motte Schloss Neersen).

Weiteres Element im Kinder-Kulturprogramm sind Angebote der „KULTURSTROLCHE“ und im „KULTURRUCKSACK“ – diese werden an Schulen und in Jugendeinrichtungen durchgeführt.

Lesungen und Ausstellungen
In der „Galerie Schloss Neersen“ gibt es in diesem Jahr fünf Ausstellungen von Künstlern mit internationalem Hintergrund: Gemälde von COSKUN DEMIROK & Secil Erel (29. Januar – 26. Februar) und danach von RHEA STANDKE (12. März – 09. April).

Während der Schlossfestspiele wird eine Skulpturen-Ausstellung von JÜRGEN MÖLLER und BOGDAN PAPROTNY im Schlosspark gezeigt.

Es folgen noch „Malerei und Grafik“ von PETRA FRÖNING (17. September – 08. Oktober) und eine Ausstellung mit Gemälden von LEVENTE SZÜCS (12. November – 10. Dezember)

Zu Lesungen kommen die Autoren CHRISTIAN ELOUNDOU mit Auszügen aus der Autobiographie „König der Sonne – Flucht vor der Heimat (31. Januar, 19:30 Uhr, Stadtbücherei) und FRANK GOOSEN mit Auszügen aus seinem Roman „Förster, mein Förster“ (12. Mai, 19:00 Uhr, Kulturhalle) nach Willich.

Den Abschluss im Jahr macht HORST ECKERT mit einer Lesung aus dem Roman „Wolfsspinne“. (20. Oktober, 20:00 Uhr, Motte Schloss Neersen)

Das Kulturprogramm liegt in den Verwaltungseinrichtungen aus, die digitale Version findet sich auf www.stadt-willich.de und es gibt eine neue „Kultur-App“ zum download. Infos: Tel.: 02154 / 949-606.