VORKIDS – Kreisverkehrswacht und Polizei wollen Sicherheit erhöhen

VORKIDZ
Foto: privat

Es ist besonders traurig, dass im Kreis Viersen immer mehr Rad fahrende Kinder im Straßenverkehr verunglücken, im letzten Jahr wurden über 70 Kinder verletzt! Nirgendwo in NRW ist das Risiko für Kinder höher, sich bei einem Fahrradunfall zu verletzen als im Kreis Viersen. Dieter Lambertz, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Viersen: „Das dürfen wir nicht zulassen. Radfahren soll für Kinder im Kreis und auch in Willich wieder sicherer werden!“

Deswegen wurde auf Initiative des Landrates Herr Dr. Coenen das Projekt VORKIDS ins Leben gerufen, die Viersener Sicherheitsoffensive Rad fahrender Kinder im Straßenverkehr. Die Sicherheit unserer Kinder liegt allen Beteiligten am Herzen. Zusammen mit der Kreisverkehrswacht Viersen e.V. und der Deutschen Hochschule der Polizei untersucht die Kreispolizeibehörde Viersen die Ursachen für die vermehrten Radfahrunfälle.

Ziel ist, mit den Ergebnissen dieser Projektuntersuchungen noch gezieltere polizeiliche Strategien entwickeln zu können, das Risikobewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zusteigern und die Sicherheit auf unseren Straßen, insbesondere für Rad fahrende Kinder, wieder zu erhöhen.

In diesem Sinne besuchten am 11. September 2017 der Vorstand der Kreisverkehrswacht Viersen e.V. und Polizisten der Kreispolizeibehörde Viersen die Deutsche Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup und haben sich über strategische Ansätze für die Verkehrssicherheitsarbeit der Stadt Münster sowie über das am Fachgebiet Verkehrswissenschaft Verkehrspsychologie ansässige Forschungsprojekt VORKIDS informiert. Anschließend wurde die Exkursion an den Verkehrsunfallhäufungsstellen in der Münsteraner Innenstadt fortgeführt.

Helfen Sie uns, die Kinder zu schützen: Natürlich zu allererst selber als Teilnehmer im Straßenverkehr, passen Sie bitte ganz besonders auf unsere Kinder auf! Zum anderen brauchen wir Ihre Teilnahme an einer Befragung, um für das Projekt wichtige Erkenntnisse zu erlangen. Damit wollen wir die Verkehrssicherheit Rad fahrender Kinder erhöhen!

Bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und füllen Sie den Fragebogen einfach online aus unter: www.vorkids-viersen.de. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Projekt.