Home Sport Vorstand wurde bestätigt: TV Schiefbahn führt Mitgliederversammlung durch

Vorstand wurde bestätigt: TV Schiefbahn führt Mitgliederversammlung durch

von Willich erleben

Vorstandswahlen und der Bau einer neuen Sporthalle – das waren die beherrschenden Themen der Mitgliederversammlung 2022 des TV Schiefbahn. Der Verein hatte nach knapp zwei Jahren Corona-Pause wieder eine Versammlung durchführen können – und sie war aus Sicht des Vorsitzenden Ralf Weitz auch zwingend erforderlich.

Zwar war der Vereinsvorstand dank der bundesweiten Ausnahmeregelung während der Corona-Zwangspause handlungsberechtigt, aber Weitz war es ein Anliegen, den Vorstand wieder per Wahl der Mitglieder aufzustellen. Das ging schnell und ohne Diskussionen: Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wieder gewählt: Ralf Weitz (1. Vorsitzender), Michael Pfeiffer (2. Vorsitzender und Ressortleiter Internet) sowie Michael Weyers (Ressortleiter Sport und Soziales), Claudia Gerhards (Ressortleiterin Finanzen) und Marianne Schmitt (Ressortleiterin Presse). Weitz kündigte allerdings an, dass er 2024 – nach dann 32 Jahren Mitarbeit (18 Jahre als 2- Vorsitzender und dann 14 Jahre als 1. Vorsitzender) – nicht mehr kandidieren werde und somit jetzt ein neuer Bewerber gesucht werden müsse.

Die Jahresberichte arbeiteten die Jahre 2019 bis Ende 2021 auf und reflektierten ein Stück weit, welche Arbeit die Corona-Pandemie für den ehrenamtlich tätigen Vereinsvorstand verursacht hatte – sei es, dass Sportangebote online auf die Beine gestellt wurden, die immer wieder veränderten Schutzbestimmungen umgesetzt und kommuniziert werden mussten… „Wir sind sehr dankbar dafür, dass es kaum Austritte aus dem Verein gab, während wir unsere Angebote nicht durchführen konnten. Mittlerweile steigt die Zahl der Mitglieder wieder an und liegt mit aktuell 2849 auf dem Vor-Corona-Niveau“, freuten sich Ralf Weitz und Ulrike Bamberg.

Nach den Vorstandswahlen berichtete Ralf Weitz zu dem Stand der Planungen für die neue Sporthalle. Positiv: Für das mit der Stadt Willich ausgesuchte und abgesprochene Grundstück auf der Jahn-Sportanlage gibt es jetzt Planungsrecht. „Diese Lage ist für unsere Zwecke sehr gut, weil Parkplätze in der Nähe und somit kurze Wege für die Nutzer gesichert sind“, so Weitz. Konzeptionell sollen in der Einfach-Turnhalle die Angebote aus den Bereichen Gesundheitssport, integrativer Sport und Behindertensport an einem Ort realisiert werden. Die Abteilung Gesundheitssport hat derzeit bereits 1.600 Mitglieder; Interesse, Bedarf und Mitgliederzahlen sind steigend, sodass die derzeitige Kapazität in der Peter Bäumges-Halle nicht mehr ausreicht. Viele Kurse sind von den Krankenkassen anerkannt und werden von diesen bezuschusst – sie bieten somit eine große finanzielle Sicherheit für den Verein.

Die Halle an sich soll mit 24 x 12 Meter etwas kleiner sein als nach DIN Norm – das ist aber unproblematisch. Dazu wird es einen Bereich mit behindertengerechten Umkleiden und Sanitäranlagen geben, ebenso einen auch von außen zugänglichen Toilettenbereich etwa für die Bogenschützen, die ihren Sport in einem anderen Bereich ausüben. Das Gebäude soll in Massivbauweise entstehen, damit es langfristig Bestand hat. Der Vorstand rechnet mit Kosten von 1,8 Millionen Euro, wobei auf Grund des geplanten Angebotes ein Zuschuss von 700.000 Euro über die Stiftung Wohlfahrtspflege vorgesehen ist. Außerdem kann der Verein einen Teil aus dem Eigenkapital nehmen, aber rund 800.000 Euro müssen über Kredite finanziert werden. Dafür ist der Vorstand in Gesprächen mit der Sparkasse und es gibt wegen des Bauzweckes ebenfalls Aussicht auf günstige Kredite, die über 30 Jahre angelegt sein sollen.

„Das Projekt ist für die Weiterentwicklung des Vereins richtig und wichtig“, so Weitz. Der Vorstand bitte jetzt die Mitgliederversammlung um die Genehmigung, das Projekt weiter zu bearbeiten – dieser Auftrag wurde dann auch nach einigen Detailfragen mit großer Mehrheit, einer Nein-Stimme und einer Enthaltung erteilt. Nach knapp drei Stunden war die Mitgliederversammlung beendet.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X