Willich bekommt 26 Ladesäulen für E-Autos

eAuto-Willich-Ladestation

Bis 2025 werden in Willich mindestens 26 Ladesäulen mit je zwei Stellplätzen / Lademöglichkeiten für Elektro-Fahrzeuge errichtet.

Der Willicher Planungsausschuss hat ein von der Verwaltung erarbeitetes Konzept für die stadtweite Einrichtung von öffentlichen Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge einstimmig genehmigt.

Geplant sind in Willich elf, in Anrath und Schiefbahn je sechs sowie in Neersen drei Standorte – in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Willich / Meerbusch.

Das Ziel des Konzeptes: Die Stadt möchte, dass möglichst viele Bürger die Möglichkeit bekommen ein Elektrofahrzeug anzuschaffen, auch wenn sie dieses aufgrund der jeweiligen örtlichen Gegebenheiten nicht in der eigenen Garage oder auf dem eigenen Stellplatz laden können.

Die Politiker stehen dem Projekt grundsätzlich positiv gegenüber – der Ausschussvorsitzende Christian Pakusch möchte eine zügige Umsetzung. Aktuell gibt es die Möglichkeit, Fördermittel des Bundes zu beantragen, aber dieser Topf ist nicht unbegrenzt.