Der Kreis Viersen teilte gestern Nachmittag mit (17. Juli) , das sich vier weitere Infektionen mit dem Corona-Virus im Willicher Stadtgebiet angesteckt haben. Ein Mann aus Willich hat sich auf einer Reise angesteckt.

Außerdem sind drei Mitglieder aus einer Familie in Willich infiziert. Die Familie stand bereits unter Qurantäne, weil Kontakt zu einem Arbeitskollegen außerhalb des Kreisgebiets bestand. Darum müssen jetzt nur wenige Kontaktpersonen der Familie in Quarantäne.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner ist von vier auf fünf gestiegen.

Die Fallzahlen im Überblick (Stand 17. Juli, 16.00 Uhr):

  • 756 bekannte Fälle im Kreis Viersen, davon 133 in der Stadt Willich, seit Beginn der Corona-Pandemie
  • 18 Personen davon aktuell infiziert
  • 701 Genesene
  • 37 Verstorbene
  • 112 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.