Home Politik Willicher CDU Fraktion kritisiert Stopp der Förderung für energieeffiziente Gebäude

Willicher CDU Fraktion kritisiert Stopp der Förderung für energieeffiziente Gebäude

von Willich erleben

„Die Entscheidung des Bundeswirtschaftsministers Robert Habeck zum sofortigen und vollständigen Programmabbruch im Bereich der Neubauförderung von Effizienzhäusern durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist ein fatales Signal für den Klimaschutz und die Planungssicherheit von Bauvorhaben auch in Willich,“ kommentiert CDU-Fraktionschef Paul Schrömbges die Einstellung der Förderung.

„Das wird zu einem massiven Vertrauensverlust in die Politik führen. Man kann nicht Eigentümern und Bauherren von heute auf morgen den Boden unter den Füßen wegziehen. Das ist nicht akzeptabel. Die bislang gestellten Anträge müssen auch bewilligt werden“, so Schrömbges. „Welche Auswirkungen das auf die Bauvorhaben in Willich hat, lässt sich noch nicht abschätzen“, so der CDU-Fraktionschef. „Das ist jedenfalls ein Schritt zurück bei dem Versuch, in unserer Stadt klimafreundliche Wohnungsbauvorhaben umzusetzen.“

Schrömbges befürchtet, dass das auch erhebliche Negativauswirkungen auf das Bauprogramm der Bundesregierung haben wird. „Die Koalition hat angekündigt, jährlich 400.000 neue Wohnungen bauen zu wollen. Die Ankündigung des Förderstopps und weitere Verschärfungen der Energiestandards werden den Bauwillen abwürgen, von den ohnehin stark ansteigenden Baukosten ganz abgesehen.“ Die CDU-Fraktion befürchtet, dass der Druck auf den Immobilienmarkt auch in Willich weiter zunehmen wird. „Wenn weniger gebaut wird, wird der Druck auf die Bestandsimmobilien und Mietwohnungen weiter zunehmen.“ Im Februar werde man im Rat mit den Planungsgesprächen für die weitere Entwicklung Willichs beginnen. „Das Thema ‚Wohnen‘ hat jetzt erneut an Brisanz gewonnen.“

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X