Feuerwehr Stadt Willich
Foto: Willich erleben

In den frühen Morgenstunden, gegen 01.40 Uhr, wurde der Brand eines leerstehenden Gastronomiebetriebes auf dem Schmeddersweg in Kempen gemeldet. Rund 160 Feuerwehrleute aus Kempen und den umliegenden Städten waren im Einsatz.

Im Rahmen der überörtlichen Hilfe wurden die Löschzüge Anrath (um 02:17 Uhr) und Löschzug Willich  (um 03:58 Uhr) alarmiert um die Feuerwehr Kempen beim Brand einer ehemaligen Diskothek am Schmeddersweg zu unterstützen. Beide Willicher Löschzüge rückten jeweils zwei Fahrzeugen in die Nachbarstadt aus.

Die Kräfte der Löschzüge Willich und Anrath lösten Angriffstrupps der Feuerwehr Kempen ab und setzten unter Atemschutz den Innenangriff in dem Verwinkelten Gebäude fort. Da die Decke in Teilbereichen eingestürzt war, konnten die Angriffstrupps nicht in alle Bereiche vordringen. Hier wurde über Drehleitern aus gelöscht.

Trotz sofortiger Maßnahmen durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Sporthalle, nicht verhindert werden. Die Wohnungen eines angrenzenden Hauses wurden geräumt. Die betroffenen Wohnungen bleiben vorerst unbewohnbar. Die Bewohner wurden durch die Stadt Kempen anderweitig untergebracht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen 07.00 Uhr wurden die Willicher Kräfte aus dem Einsatz entlassen. Noch bis etwa 08.00 Uhr wurden die Fahrzeuge vor Ort gereinigt und das Atemschutzequipment ausgetauscht damit die Fahrzeuge der Löschzüge wieder einsatzbereit sind.

Im Einsatz waren Einsatzkräften aus Kempen, Willich, Anrath, Süchteln, Wachtendonk und Oedt.