Die Übergabe der Kühlschranke am Johanna Etienne Krankenhaus. Foto: Gastro Cool

Die in Willich ansässige Firma „Gastro-Cool GmbH & Co. KG“ unterstützte am vergangenen Mittwoch (29. April), mit einer eigens initiierten Hilfsaktion das in Neuss gelegene Johanna Etienne Krankenhaus.

Das für die Entwicklung innovativer Kühlgeräte bekannte Unternehmen spendet 10 liebevoll gestaltete Kühlschränke inklusive Getränkefüllung, welche vertretend durch Frau Kira Achterfeldt (Referentin der Geschäftsführung) und Herrn Sascha Weißenberg (Pflegerischer Bereichsleiter der Intensivstation) entgegengenommen wurden.

„Hiermit möchten wir uns für den unermüdlichen Einsatz der Pflegekräfte gerade in der aktuellen CoVid19-Situation bedanken“, erklärte Geschäftsführer Christian Machers. Dieser ließ es sich nicht nehmen, die Geräte und Getränke mit zwei seiner Mitarbeiter selbst auszuliefern. „Wir hoffen, dass wir den Pflegeteams durch unsere Kühlgeräte und kalten Getränke eine erfrischende Verschnaufpause bereiten können.“

Auf die Frage, weshalb gerade das Johanna Etienne Krankenhaus beschenkt werde, bringt Herr Machers entgegen, dass es am Firmensitz Willich leider kein Krankenhaus mehr gebe und er privat positive Eindrücke des Johanna Etienne Krankenhauses und vom Einsatz der Mitarbeiter habe sammeln können.

Seit über 15 Jahren unterstützt Gastro-Cool nationale sowie internationale Hilfsprojekte, und ist als Partner-Unternehmen von „Ärzte ohne Grenzen“ aktiv. Mitarbeiter haben zudem die Möglichkeit, zu ihren Geburtstagen eine wohltätige Organisation zu benennen, der Gastro-Cool dann eine Geldspende von EUR 250,00 zugutekommen lässt. Unter dem Hashtag #gastrocoolhilft ist eine Auswahl der lokalen, nationalen und internationalen Organisationen/Projekte zu finden.

Über die Facebook-Seite „Gastro-Cool – Germany“ lässt das Unternehmen ab Montag (04. Mai) die Onlinecommunity entscheiden an welche/n Organisation oder Verein ein weiteres Gerät inklusive Getränkefüllung gehen soll.