Willicher Grundsatzbeschluss geht durch das Land

Zirkus Willich Wildtiere

In seiner Sitzung vom 14. April 2016 hat der Willicher Stadtrat auf Initiative der SPD-Fraktion den Grundsatzbeschluss gefasst, keine öffentlichen Flächen an Zirkusse mit Wildtierhaltung zu vergeben. Hendrik Pempelfort, SPD-Ratsmitglied und Obmann im Umweltausschuss, hatte in der Sitzung darauf verwiesen, dass mit diesem Grundsatzbeschluss ein Zeichen gesetzt werden sollte.

„Wir freuen uns darüber, dass dies gelungen ist, denn der Beschluss der Stadt Willich geht durch das ganze Land“, so Pempelfort. Nachdem ein entsprechender Bericht der Rheinischen Post veröffentlicht wurde, wurde dieser von PETA und dem Deutschen Tierschutzbüro e.V. auf Facebook veröffentlicht. „Innerhalb von wenigen Tagen wurde der Artikel mehrere Hundert Mal geteilt und hat mehrere Tausend Gefällt-mir-Angaben erhalten. Das ist ein gutes Zeichen“, so Stefanie Gather, welche den Antrag innerhalb der SPD-Fraktion vorangetrieben hat.