Home Aktuelles Willicher Leben: Kinder und die Pandemie

Willicher Leben: Kinder und die Pandemie

von Willich erleben
Kinder Schloss Neersen Park

Kinder hat die Pandemie voll erwischt. Lockdown, Kontaktbeschränkungen, Homeschooling-Stress und viel Langeweile. Ein Grund für uns mit dieser Rubrik unsere Kids zu unterstützen. In unserer Serie berichtet der Kinderschutzbund Ortsverband Willich über seine Arbeit mit und für Kinder in unserer Stadt.

Der Kinderschutzbund Ortverband Willich e.V.

blickt optimistisch in das Jahr 2022 und ist stolz auf die Arbeit im Jahre 2021 trotz der widrigen Umstände durch Corona. Besonders erwähnenswert ist die Aktion „Auch Kinder und Jugendliche sind unsere Corona Alltags-Superhelden“. Mit einem großen Banner an der gelben Brücke in Wekeln und am Schloss Neersen wurde auf diese Aktion aufmerksam gemacht. Auf Initiative von Dr. Britta Gering, Kristina Bonus und Pranee Rentrop in Zusammenarbeit mit Andreas Ballnus wurde eine Flyer Aktion für Kinder, Jugendliche und auch Eltern auf den Weg gebracht, die auf Unterstützungsangebote und Werkzeuge zur Stressbewältigung aufmerksam machte. 

Platz der Kinderrechte

Die Idee eines Kummerkastens für Kinder und Kinderrechte-Briefkasten sowie die Benennung eines Platzes der Kinderrechte sind ebenfalls in der Planung und werden vom Bürgermeister Christian Pakusch unterstützt. Unterstützung des Bürgermeisters bekam der Kinderschutzbund Willich auch für die Idee des Kinderwäldchens. Inzwischen ist eine Fläche an der Jahnstraße/Hessenbende in Schiefbahn zur Verfügung gestellt und eingeweiht worden. 

Kinderfest „on stage“

Unter dem Motto konnte der Kinderschutzbund Willich im September mit seinem beliebten Kinderfest im neuen Format und ausgeklügelten Hygieneschutzkonzept an den Start gehen. Mit drei Bühnen im Schlosspark wurde ein buntes Programm geboten – vom Theater, Live-Singen, Tanzen, Jux mit Clowns, Puppentheater, Schwertkämpfe mit viel Action. 

Unterstützung bei Kinderarmut

Das Thema Kinderarmut treibt auch den Kinderschutzbund Willich um, und wir unterstützen Familien, wenn diese sich an uns wenden. Unter anderem nehmen wir in diesem Jahr wieder an der Wunschbaum-Aktion zu Weihnachten vom Freiwilligenzentrum teil. Kinder der Familien, denen es nicht so gut geht, bekommen durch diese Aktion kleine Weihnachtsgeschenke. In diesem Jahr stehen Burgel Kreuzer und Simone Lenzen an allen drei Samstagen im Advent (1., 2. und 3. Advent) von 9.00 bis 12.30 Uhr für einen Einkauf in der Wühlmaus zur Verfügung. Gerade vor Weihnachten ist es für hilfsbedürftige Familien wichtig nochmals günstig Kleidung, Bücher, CD´s und DVD´s sowie Spiele erwerben zu können.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X