Malteser Willich

Letzte Woche fand die Malteser Rollstuhlwallfahrt 2015 nach Rom statt. Auch Malteser aus Willich, Grefrath und Viersen begleiteten als Helfer die Rollstuhlfahrer aus der Diözese Aachen nach Rom. Unter den 20 Bussen aus ganz Deutschland war der Aachener Bus eine Besonderheit. Denn in ihm fuhr eine 12 köpfige Bläsergruppe des Malteser-Gymnasiums St. Bernhard mit.

Höhepunkt der Rom-Woche war die Audienz mit Papst Franziskus, der sich die Zeit nahm, die Kranken und ihre Helfer in Ruhe in der Audienzhalle zu begrüßen. Völlig überraschend wurden die „Bernhardiner“ gebeten, zu musizieren, während der Papst einen Teil der Rollstuhlfahrer persönlich begrüßte und segnete. 40 Minuten lang wurden ihre Lieder auf den Petersplatz übertragen: „Wenn wir gewusst hätten, dass uns dort 45 000 Pilger auf den großen Leinwänden sehen und unsere Lieder mitsingen, dann hätte vermutlich keiner von uns einen geraden Ton hervorgebracht“, so einer der Gymnasiasten, die unter der Führung ihres Musiklehrers Michael Förtsch zur Freude der Pilger aus 22 Diözesen Deutschlands die Messen begleiteten: in St. Paul vor den Mauern, in der Lateranbasilika, Santa Sabina und sogar im Petersdom!


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation der Malteser Willich / Foto: Malteser Willich