„Das Team des Willicher Weihnachtswunschbaums ist überwältigt von der Hilfsbereitschaft und dankt allen Willicher Bürgerinnen und Bürgern sehr, die für den Weihnachtswunschbaum gespendet haben!“ Mit diesen Worten haben Melanie Genz und Angelika Uth-Flatow vom Freiwilligen-Zentrum auch gegenüber Schirmherr Bürgermeister Christian Pakusch ihrer Begeisterung über das Ergebnis der Willicher Weihnachtswunschbaum freien Lauf gelassen:

Obwohl der Willicher Weihnachtswunschbaum in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie unter erschwerten Bedingungen stattfinden musste, nämlich ohne reale Sternenpflücker und Weihnachtspäckchen, ist die Aktion wieder zu einem vollen Erfolg geworden.

Anfang November hatte das Team des Freiwilligen-Zentrums in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Region Kempen-Viersen die Willicher Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen zu Spenden für den Weihnachtswunschbaum aufgerufen, der in diesem Jahr eben wegen der pandemischen Jahr als Gutschein-Aktion geplant werden musste.

413 bedürftige Kinder und Jugendliche aus 32 sozialen Einrichtungen durften sich in diesem Jahr einen Gutschein im Wert von 25 Euro als Alternative zum traditionellen Weihnachtswunschbaum wünschen. Gleichzeitig sollte mit dieser Aktion der Willicher Einzelhandel unterstützt werden, bei dem die Gutscheine ausschließlich eingelöst werden können. „Die Spendenbereitschaft war so überwältigend, dass jedes Kind einen Gutschein im Wert von 40 Euro von einem Willicher Geschäft und eine weihnachtliche Süßigkeit erhalten wird“, freut sich Angelika Uth-Flatow, und auch Willichs Bürgermeister Christian Pakusch war von Aktion und Ergebnis absolut begeistert: „Man kann nur allen, die zum Ergebnis beigetragen haben, großen Respekt zollen – und ein aufrichtiges Dankeschön sagen.“

Rechtzeitig vor Weihnachten werden die Gutscheine über die sozialen Einrichtungen an die Eltern verteilt, und so liegt Heiligabend – trotz Corona – wie in den vergangenen Jahren ein gespendetes Weihnachtspäckchen unter dem Christbaum.

Da immer noch Spenden eingehen, wird das Freiwilligen-Zentrum Willich den an der Aktion beteiligten Kindertageseinrichtungen, Jugendfreizeiteinrichtungen und Schulen darüber hinaus Gutscheine von Willicher Buchhandlungen zur Verfügung stellen, mit denen Bücher oder Spiele für die Einrichtungen erworben werden können. Die Höhe der Gutscheine wird im Januar ermittelt.

Folgende Vereine und Unternehmen haben den Wunschbaum mit großzügigen
Spenden unterstützt: Sparkasse Krefeld, Gutes beginnt im Kleinen e. V., Dieckers GmbH & Co. KG, Lions Club Willich, Caritasverband für die Region Kempen-Viersen e. V., Anrather Werbering, Willicher Werbering, St. Sebastianus Bruderschaft 1449 Schiefbahn, Arbeiterwohlfahrt Willich, Erren Spielwaren, Pfarrcaritas Neersen und Meyer logistics GmbH.