Neben der Verlegung der Versorgungsleitungen werden auch Hausanschlüsse erstellt und erneuert: Die Firma Blandfort Tief- und Straßenbau wird ab kommendem Montag im Auftrag der Stadtwerke Service Meerbusch Willich GmbH & Co. KG in Schiefbahn ihre Arbeiten fortsetzen. Im dritten Bauabschnitt werden die Versorgungsleitungen entlang der Zehnthofstraße, auf einem kleinen Teil der Hermann-Löns-Straße und der Hochstraße verlegt.

Start in der Hochstraße

Zunächst ist hier die Hochstraße betroffen, so Nico Kupschus vom Team Straßenverkehr des städtischen Geschäftsbereichs Landschaft und Straßen: Von der Einmündung Hochstraße/Zehnthofstraße wird eine Wasserleitung bis zum gegenüberliegenden Seitenstreifen verlegt. Hierzu werden in Höhe der Einmündung und auf dem Seitenstreifen „Kopflöcher“ eingerichtet, damit die Leitungsverlegung grabenlos und unterirdisch erfolgen kann. Die räumliche Einschränkung der Fahrbahn der Hochstraße wird hierfür auf ein notwendiges Minimum reduziert. Anschließend steht dann die Verlegung von Versorgungsleitungen auf der Zehnthofstraße und einem kleinen Teilstück der Hermann-Löns-Straße an.

„Für diese Arbeiten werden die Fahrbahnen der jeweiligen Straßen tagsüber bedarfsweise voll gesperrt, außerhalb der täglichen Arbeitszeit von 7 bis 16 Uhr werden werden die Fahrbahnen wieder freigegeben. Mit kleineren Beeinträchtigungen ist dann aber stets zu rechnen“, so Kupschus.

Rettungsfahrzeuge kommen durch

Rettungsfahrzeuge können im Einsatzfall auch weiterhin die gesperrten Straßen passieren, dafür werden temporär Stahlplatten eingesetzt. Ebenso wird es für die Anwohner der betroffenen Straßen in Absprache mit der bauausführenden Firma möglich sein, gesperrte Fahrbahnteilstücke zu befahren.