Foto: red.

Am gestrigen Donnerstag (08.10.) gegen 17:00 Uhr, befuhr eine 24-jährige Meerbuscherin mit ihrem PKW die Korschenbroicher Straße aus Schiefbahn kommend in Fahrtrichtung Willich. Als sie im Kreuzungsbereich Schiefbahner Straße nach links in Richtung Wekeln abbiegt, übersieht sie den entgegenkommenden PKW eines 58-jährigen Meerbuschers.

Durch den Zusammenstoß wurde der PKW des 58-jährigen gegen einen Ampelmast gelenkt. Der Motorraum des Fahrzeuges geriet anschließend in Brand. Der Brand konnte mit einem eigenen Feuerlöscher gelöscht werden.

Bei dem Unfall wurden drei der vier Insassen zum Teil schwer verletzt. Nach einer ersten Behandlung vor Ort wurden sie mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Neben dem Löschzug Willich und dem Rüstwagen des Löschzug Schiefbahn waren der Rettungsdienst und die Polizei mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.

Da aus den beteiligten Fahrzeugen Betriebsmittel zum Teil auch ins Erdreich liefen, wurden die zuständigen Ordnungsbehörden ebenfalls angefordert. Eine Fachfirma reinigte anschließend die Unfallstelle und schleppte die Fahrzeuge ab.