Zuschuss an die Willicher Tafel

Lokalpoltik

Im Rahmen der Beratungen für den Haushalt 2016 beantragt die SPD-Fraktion eine Verdoppelung des vorgesehenen städtischen Zuschusses an die Willicher Tafel. Dazu erklärt der Sozialausschussvorsitzende Dietmar Winkels (SPD): „Die Tafel ist seit fast zehn Jahren nicht mehr wegzudenken als Anlaufstelle für Willicher Bürgerinnen und Bürger, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen in wirtschaftlichen Notlagen befinden. Die Zahl derjenigen, die auf diese Unterstützung angewiesen sind, wird größer. Für ihre wertvolle und unverzichtbare Arbeit brauchen die Ehrenamtlichen der Tafel aber nicht nur Sachspenden, sondern auch Geld, um z. B. Benzin zu bezahlen,“ so Winkels.

„Mit der Erhöhung des städtischen Zuschusses möchten wir sicherstellen, dass es für diese wichtige Aufgabe auch künftig eine solide Basis gibt – damit die Tafel auch weiterhin möglichst viele Bedürftige unterstützen kann,“ begründet die Sprecherin der SPD-Fraktion im Sozialausschuss, Dr. Sarah Bünstorf, den Antrag.


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation der SPD Willich