Willich Krankenwagen Unfall

Zwei leichtverletzte Radfahrer sowie eine Strafanzeige wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und der Verkehrsunfallflucht sind die Bilanz eines Zusammenstoßes zweier Radfahrer auf der Bahnstraße. Ein zwölfjähriger Willicher stand am Mittwoch, gegen 16:10 Uhr, mit seinem Fahrrad und zwei Freunden auf dem Geh- und Radweg der Bahnstraße. Eine 32-jährige Willicherin befuhr mit ihrem Rennrad den Radweg ortseinwärts. Hierbei sah sie vermutlich die stehende Gruppe zu spät und kollidierte mit dem Kind. Der Junge erlitt leichte Verletzungen.

Auch die Rennradfahrerin verletzte sich nach eigenen Angaben leicht. Sie gab an, keine Zeit zu haben, übergab einem Zeugen ihre Personalien und fuhr weiter. Dieses Verhalten begründet den Verdacht einer Verkehrsunfallflucht. Einmal mehr appelliert die Polizei: Rufen Sie bei Unfällen mit Verletzten immer die Polizei hinzu und bleiben Sie bis zum Eintreffen am Unfallort. Auch bei Unfällen mit Kindern, selbst dann, wenn sie angeben unverletzt zu sein, informieren Sie stets die Polizei. Damit ersparen Sie sich spätere Ermittlungen wegen Verdachts einer Verkehrsunfallflucht.